TAGEBUCH

D'Gschicht vo üserm Verein wird fortlaufend aktualisiert. Die ältestä Ereignis findsch ganz unä, die neuschtä Iiträg ganz obä. Vill Spass bi dä Lektüre.

Saison 2018 / 2019

19. März 2019: Dä Skilift isch abbrochä wordä.

 

23. Februar 2019: dä letscht Betriebstag vo däre Saison. Es isch ä richtig gueti Saison gsi - mir händ 28 (!!) Betriebstäg gha - äs hät richtig Freud gmacht. Mir händ so vill Schnee gha, dass mer am Pischtäbully sogar händ chönä d'Fräse montierä. Qualität vo dä Pischtä isch so massiv besser gsi.

 

2. Februar 2019: Am Nomittag baued üsern Präsi mit 2 Mitglieder ä Sunneterasse nebed em Skiliftwagä uf. Dä Skiliftwagä isch öpä richtig überloffä und so händ Gäscht d'Möglichkeit uf dä neue Terassä herä z'sitzä. Ä gueti Sach !!

19. Januar 2019: Dä Skilift lauft sit am 6. Januar - es hät richtig vill Schnee :-)

 

6. Januar 2019: Sit geschter Morgä schneits jetzt endlich.  Hüt isch Saisoneröffnig. 

 

21. November 2018: Dä Skiliftwagä und dä Lift sind ufgschtellt und parat. Jetzt mue nu no dä gross Schnee cho.

 

1.November 2018: Di jöhrlich GV stoht aa. Es sind Neuwahlä und mir müend en neue Aktuar wähle. Dä Hansueli Burri hät sin Rücktritt gä. Er hät das Amt sit dä Gründig vom Verein gwüssehaft erfüllt.

D'Versammlig wählt eistimmig Patrizia Furrer zur neue Aktuarin. 

Saison 2017 / 2018

10. Februar 2017: Dä traditionelli Racletteplausch got über Bühni und das scho zum 11. Mol.

29. Dezember 2017: Natürlich händ mir das nöd chöne aahne, aber das isch scho wieder de letscht Skitag vo däre Säson gsi!

 

18. Dezember 2017: Hüt isch Inspektion vo usem Skilift dur dä IKSS (Interkantonales Konkordat für Seilbahnen und Skifte). Mir müend no äs paar Aapassigä vornäh.   

 

16. Dezember 2017: Zum 3.Mol sind mir am Hutzikermärt präsent. Da Johr mit wissem Gluehwii, Gluehmoscht und dä bewährte Öpfelchuechli.

 

15. Dezember 2017: Säsoneröffnig mit Fluetlicht. 10 Chind und 7 Erwachseni tummled sich uf dä Pischtä.   

Saison 2016 / 2017

18. Februar 2017: Der 10. Racletteplausch geht  über die Bühne. Aufgrund des Schneemangels leider ohne Nachtskifahren.

29. Januar 2017: Ein wunderschöner Sonntag, die Sonne scheint es hat genügend Schnee und es herrscht richtig "Andrang am Lift". Dass es der letzte Schneetag dieses Saison sein sollte, ahnten wir nicht.

26. Januar 2016: Die Schule Schmidrüti organisiert einen Skinachmittag am Skilift Sitzberg.

 

17. Dezember 2016: Am Hutziker_Weihnachtsmärt haben wir wieder einen Stand. Das Angebot wurde geändert, anstelle von Guetzli gab's Öpfelchüechli mit Vanillesauce, weisser Glühwein und das altbewährte Glühbier. Es war auch dieses Jahr ein Erfolg.

Saison 2015 / 2016

13. Februar 2016: Der 8. Sitzberger Racletteplausch geht bei trockenem aber kaltem Wetter erfolgreich über die Bühne.

 

19. Dezember 2015: Der Verein Skilift Sitzberg nimmt erstmals am Hutziker Adventsmärt in Turbenthal teil. Es werden von den Vereinsmitgliedern selber gebackene Guetzli, diverse Punsch und Glühbier verkauft. Ziel ist es einerseits die Kasse etwas aufzupolieren und andererseits den Skilift Sitzberg etwas bekannter zu machen.

18. Dezember 2015: Im Tössthaler erscheint ein Bericht über unseren Skilift. Darin wird über den umgebauten Skiliftwagen, die optimalen Postautokurse, die Zusammenarbeit mit dem "Sternen" und den Auftritt am Hutziker Märt berichet. 

13. Dezember 2015: Der neue Postautofahrplan tritt in Kraft. Nun haben wir einen 2-Stunden Taktfahrplan vom Bahnhof Turbenthal über Wila auf den Sitzberg. Die Betriebszeiten haben wir an die neuen Postautokurse angepasst. 

5. Dezember 2015: Bei Weisswein, Erdnüssli und Mandarinen findet eine kleine Einweihungsfeier des neu umgebauten Skiliftswagens statt. Der Skiliftwagen ist innen völlig umgebaut. Grosse Fenster, eine helle Beleuchtung und fest montierte Sitzgelegenheiten finden darin Platz. Unser Präsident Christoph Maurer und das Vereinsmitglied Dani Meier haben den Umbau praktisch im Alleingang umgesetzt. Kein Vergleich zu früher. Vielen Dank.

31. Juli 2015: An der diesjährigen GV wird entschieden den Skiliftwagen innen zu sanieren und das Zuleitungskabel zu reparieren oder allenfalls gar zu ersetzen.

Saison 2014 / 2015

21. März 2015: Der Skilift wird abgebrochen und eingewintert. Es dürfte die wohl erfolgreichste Saison gewesen sein, seit es unseren Verein gibt. Der Skilift war zwischen dem 28.12.2014 und dem 28.2.2015 an 33 Tagen in Betrieb und ist 109 Stunden gelaufen. Es wurden 202 Tageskarten und 19 Saisonkarten verkauft. Allen Gästen ein herzliches Dankeschön! 

    

14. Februar 2015: Am Valentinstag fand der Sitzberger Racletteplausch statt. Dies war der 7. Racletteplausch den unser Verein organisiert hat. Bei besten äusseren Bedingungen ging dieser Anlass über die Bühne. Über 100 Personen nahmen teil und liessen sich das Raclette im geheizten Festzelt schmecken. Dank den guten Schneeverhältnissen fand parallel dazu das gratis Nachtskifahren statt, das bei den Kindern natürlich immer grossen Anklang findet. Allen Gästen, Helfern und allen die uns unterstützt haben ein herzliches Dankeschön.   

28. Dezember 2014: In den letzten 48 Stunden hat es ordentlich geschneit. Wir können die Saison 2014/15 mit viel Schnee eröffnen. Aufgrund der guten Schneeverhältnisse nehmen wir den Lift auch zwischen Weihnachten und Neujahr ausserplanmässig in Betrieb. 

 

12. November 2014: Der Skiliftwagen ist aus dem Sommerquartier bei der Stiftung Chupferhammer geholt worden und an seinen Platz beim Skilift gestellt worden. Die Berg- und die Talstation ist aufgestellt. Es müssen nur noch die Sicherheitzäune und die Bügel montiert werden.

6. November 2014: Die GV findet dieses Jahr spät im Jahr statt. Unsere erste und langjährige Präsidentin Ursi Lieberherr hat bereits im Vorfeld ihren Rücktritt angekündigt. So pflichtbewusst wie sie das Amt in den letzten 8 Jahren ausgeführt hat, so hat sie auch ihren Rücktritt vorbereitet und der Versammlung einen möglichen Nachfolger vorgeschlagen. Ursi Lieberherr danken wir für ihren grossen Einsatz. Vielen Dank Ursi!

Dem neuen Präsidenten Christoph Maurer gratulieren wir zur glanzvollen Wahl und wünschen viel Spass im neuen Amt.

Saison 2013 / 2104

15. März 2014: Der Skilft wird abgebrochen. Die schlechteste Saison seit es unseren Verein gibt geht zu Ende. Der Lift ist gerade mal 4.5 Stunden gelaufen.

Denken wir positiv - viel schlechter kann es kaum kommen! Die Rechnung für Diesel und Strom fällt vermutlich so niedrig aus wie nie zuvor:-))

15. Februar 2014: Bereits der 6. Sitzberger Racletteplausch hat stattgefunden. Ueber 100 Gäste haben sich einmal mehr verwöhnen lassen und die gemütliche Stimmung genossen. Bei Raclette, Cremeschnitten und Skiliftkaffee dauerte das Fest bis über Mitternacht hinaus. Allen Gästen, allen Helfern und allen die uns unterstützt haben ein herzliches Dankeschön! In einem Jahr wieder!

27. Dezember 2013: Der erste Betriebstag kurz vor dem Jahreswechsel. Allerdings wird bereits wieder wärmeres Wetter vorhergesagt. 

24. Dezember 2013: Heilig Abend und der Skilift ist noch keine Stunde gelaufen! Frühlingshafte Temperaturen um die 12-15 Grad und Sonnenschein haben den letzten Schnee zum Verschwinden gebracht. Wieder einmal keine weisse Weihnachten.

8. Dezember 2013: Bei kaltem aber sonnigem Wetter wurden am Skilift die Bügel montiert und im Laufe der folgenden Woche die "Anlage" definitiv fertig gestellt.

Saison 2012 / 2013

4. Oktober 2013: An der diesjährigen Generalversammlung werden keine weltbewegenden Entscheide getroffen. Man ist sich aber einig, dass jüngere Vereinsmitglieder und damit Nachwuchs für den Skiliftverein dringend notwendig ist. Es gibt auf dem Pirg diverse junge Familien mit Kleinkindern, welche als potentielle Aktivmitglieder in Frage kommen. Leider schliesst die Rechnung der Saison 2012/2013 mit einem Verlust.

 

1. September 2013: Der Skilift Sitzberg ist neu auch auf facebook zu finden.

25. März 2013: Ein Fendt Fan aus Franken (D) mit eigener Fendt-Homepage interessiert sich für Bilder unseres alten Fendt Pistenbully. So kommt es, dass unser alter Pistenbully auch auf der Homepage Fendt Prospekte verewigt ist.

6. März 2013: eine weitere, unfallfreie Saison geht zu Ende. Es ist der letzte Skitag eines langen Winters.

12. Dezember 2012: Eine technische Störung legt den Skilift lahm. Wir sind gezwungen unsere Gäste nach Hause zu schicken. Der Elektriker sucht in den folgenden Tagen die Ursache und repariert den Lift. Eine wie sich herausstellt nicht ganz günstige Angelegenheit.

30.November 2012: Saisonstart mit Nachtskifahren.

17. November 2012: Bei wunderschönem, sonnigem Herbstwetter stellten wir den Skilift auf. Gleichzeitig wurde von Peter Brunner, (Dachdecker Sitzberg) das Dach unseres Bauwagens saniert und mit Blech abgedeckt.

Saison 2011 / 2012

25. Februar 2012: Der letzte Betriebstag. Wie üblich wird wird die Saison mit einem Bob- und Schlittelplausch abgeschlossen.  Bob- und Schlittelplausch

21. Februar 2012: Die Schule Schmidrüti veranstaltet bereits zum 2. Mal einen Skitag auf den Sitzberger Pisten.  Skitag Schule Schmidrüti 21.2.2012

18. Februar 2012: Der 4. Sitzberger Racletteplausch wurde mit der neuen Rekordzahl von rund 90 angemeldeten Gästen durchgeführt. Das Festzelt war zeitweise bis auf den letzten Platz belegt. Es war ein super Fest, ein gelungener Anlass der dank vielen Helfern, Gönnern und Mitgliedern reibungslosüber die Bühne ging. Sollte sich die Gästeanzahl in den nächsten Jahren weiterhin so positiv entwickeln, müssen wir uns zukünftig etwas einfallen lassen. 

7. Februar 2012: Die Schule Schmidrüti hält auch dieses Jahr den

traditionellen Skitag ab. Dies trotz eisiger Kälte.

 

5. Februar 2012: Endlich ist der Winter da. Mit wenig Schnee, aber mit eisigen Temperaturen. Die Kälteperiode zieht sich über fast 2 Wochen hin. Das Thermometer pendelt zwischen -10° und -15°. In unserem Aufenthaltswagen bilden sich trotz neuen Oefen Eisblumen an den Fenstern. Glücklicherweise lassen sich die Kinder und Jugendlichen von dieser Kälte und der berüchtigten Sitzberger Bise nicht vom Skifahren abhalten.

16. Januar 2012: Das alte Pistenfahrzeug wird abgeholt. In einer Nachtaktion werden die Raupen und die Walze demontiert und verladen. Das Pistenfahrzeug kommt neu in Mazedonien zum Einsatz, vermutlich in Kuratica, einer Provinz Mazedoniens. Kuratica liegt in etwa auf dem gleichen Breitengrad wie Neapel (dort gibt es aber Schnee, liegt auf 1200m ü.M) und ist rund 1200km von Sitzberg entfernt.

 

21. Dezember 2011: Der erste Betriebstag der neuen Saison. Die Wetteraussichten sind aber schlecht.

20. Dezember 2011: Die Anlage steht. Wegen dem neuen Bauwagen mussten diverse Anpassungen vorgenommen werden, aber es ist geschafft.

Mit dem neuen Pistenfahrzeug (für unsere Verhältnisse ein Rolls-Royce) und dem Aufenthaltswagen sind wir hervorragend für die Zukunft gerüstet. Hoffentlich folgen nun schneereiche Winter.

18. Dezember 2011: Unser altes Pistenfahrzeug haben wir in einer Internetauktion ausgeschrieben. Startpreis Fr. 500.-. Unheimlich viele Besucher kontaktieren unser Angebot. Schliesslich fällt der Hammer bei Fr. 1'140.-.

 

26. November 2011: Unsere Präsidentin und unsere Vice-Präsidentin verkaufen nun schon zum 4. Mal in Folge am Turbenthaler Adventsmarkt Kaffee und Kuchen.  

Oktober 2011: Das alte Skilifthäuschen muss weichen. Es hat all die Jahre seinen Dienst verrichtet. Nun wird der Platz vorbereitet für den neuen Bauwagen.

September 2011: Aktivmitglieder des Vereins bringen den Bauwagen auf Vordermann. Es gibt einiges zu tun. So muss das Dach verstärkt, Treppengeländer angebracht und die elektrischen Anlagen angepasst werden. Äs wird ä gfreuti Sach!  

24. Juli 2011: Der Bauwagen wird mit einem Traktor von Lenzburg auf den Sitzberg verschoben.

15.Juli 2011: Im Internet wurde ein Bauwagen gefunden. Er ist 8.5 m lang, innen getäfert und in gutem Zustand. Vermutlich war es bis heute ein Partywagen. Es wird entschieden den Wagen zu kaufen, obwohl er in Lenzburg steht und geholt werden muss.

10. Juni 2011: Die diesjährige Generalversammlung findet sehr früh statt, da diverse wichtige Traktanden verabschiedet werden müssen.

Die Generalversammlung entscheidet sich einstimmig zum Kauf des neuen Pistenfahrzeugs der Marke Käsbohrer. Das alte Fahrzeug soll verkauft werden. Der Kauf des neuen Pistenbully's ist nur dank der grosszügigen finanziellen Unterstützung von  Gönnern und Sponsoren möglich. Herzlichen Dank!

 

An der gleichen GV wird auch entschieden sich vom Skilifthäuschen zu trennen und einen mittelgrossen Occasionsbauwagen anzuschaffen, um den Gästen eine geschützte und geheizte Sitzgelegenheit anbieten zu können. Initiant dieser guten Idee war Jürg Wichser, Pfarrer im Sitzberg, der bei einem Schwatz beim Skilift grausam fror und gerne in der Wärme Platz genommen hätte. Leider war es Mittwochnachmittag und das Restaurant Sternen hatte geschlossen.

Saison 2010 / 2011

März 2011: Ein mittelmässige Saison geht zu Ende. Aufgrund des fehlenden Schnee's fand kein Skirennen und auch kein Schmidrütler Skitag statt. Schade, aber vielleicht nächstes Jahr.

19. Februar 2011: Der 3. Sitzberger Raclettplausch findet statt. Er wird langsam zur Tradition. Obwohl das Aufstellen und das Abrechen der Partyzelte in der gleichen Nacht passieren muss - es ist richtiger Chrampft - macht der Anlass  Spass.

 

28. November 2011: Der erste Betriebstag der Saison 2010 / 2011.

27. November 2010: Adventsmarkt in Turbenthal. Der Verein Skilift Sitzberg ist bereits zum 3. Mal  mit seiner Kaffeestube und den selbstgebackenen Kuchen vor Ort. 

November 2010: Durch Beziehungen eines Aktivmitglieds können wir ein Occasions-Pistenfahrzeug im nächsten Winter gratis testen. Unser eigenes Fahrzeug, das wir zusammen mit Skilift gekauft haben, ist beinahe 40 Jahre alt. 

24. September 2010: Die Generalversammlung findet wie gewohnt im Restaurant Sternen, Sitzberg statt. 14 stimmberechtige Mitglieder nehmen teil.

Auch dieses Jahr stossen neue Aktivmitglieder zu unserem Verein.  

Unser Vorstandsmitglied "technischer Dienst" gibt aus zeitlichen Gründen seinen Rücktritt aus dem Vorstand bekannt. Rasch und unbürokratisch stellt sich ein anderes Aktivmitglied als neues Vorstandsmitglied für den technischen Bereich zuständig zur Verfügung. Ein weiteres Aktivmitglied wird Passivmitglied.

Der gesamte übrige Vorstand wird einstimmig wiedergewählt.

Saison 2009 / 2010

18. Februar 2010: Die Schule Schmidrüti veranstaltet ihren Skitag auf dem Sitzberg. 

16. Februar 2010: Der Tössthaler berichtet über den Racletteplausch.

 

3. Februar 2010: Die Partyzelte werden wieder aufgestellt. Der 2. Sitzberger Racletteplausch geht auf dem Hofplatz von Godi und Silvia über die Bühne. Diesmal haben wir von anfang an eine Heizung. Es wird gemütlich. 

13. Dezember 2009: Der Skilift kann erstmals in Betrieb genommen werden. Endlich hat es genug Schnee.

28. November 2011: Wir verwöhnen die Besucher des Adventsmarktes in Turbenthal wieder mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen. Der Erfolg dieser Aktion ist nicht berauschend. Das Wetter war viel zu warm, fast frühlingshaft und es kam keine Adventsstimmung auf. 

28. Oktober 2009: Das Verbindungskabel zwischen Tal- und Bergstation wird in den Boden verlegt. Das Nagerproblem dürfte damit gelöst sein.

25. September 2009: Mäuse nagen das Verbindungskabel zwischen der Tal- und Bergstation immer wieder an, was zu Unterbrüchen führt. Die Generalversammlung stimmt dem Vorhaben und der Investition zu, dieses Kabel in die Erde zu verlegen.

Dem Beitritt 2 weiterer Aktivmitglieder wird zugestimmt.

Juli 2009: Unser Skilift Häuschen wurde neu gestrichen. Die verwitterte Holzbude wurde in ein schmuckes, auffälliges Häuschen verwandelt. 

Saison 2008 / 2009

April 2009: Eine sensationelle Saison geht zu Ende. Der Skilift war während 54 Tagen (!!) in Betrieb. Es war die bislang erfolgreichste Saison. 

21. Februar 2009: Der 1. Sitzberger Racletteplausch wird organisiert. Da die Temperatur empfindlich kalt war, musste in aller Eile noch eine Heizung organisiert werden. Zahlreiche Gäste besuchen diesen Anlass. Er wird ein Erfolg und soll im kommenden Jahr wiederholt werden.  

16. Februar 2009: Die Schule Schmidrüti hält ihren Skitag auf dem Sitzberg ab. Die Kinder sind begeistert.  

14. Februar 2009: Das Kinderskirennen das vom Elternforum Wila organisiert wurde, findet bei kräftigem Schneetreiben statt. Rund 40 Kinder nehmen daran teil. Nach 2 Durchgängen und den Siegerehrungen der verschiedenen Kategorien gibt es Hot Dog und Punsch um sich aufzuwärmen. 

Januar 2009: Nun sind wir online und haben eine eigene Homepage.

29. November 2008: Auf Anfrage des Gewerbevereins sind wir am Turbenthaler Adventsmarkt mit Kaffee und Kuchen präsent. Dieser Anlass, an dem wir selbstgebackenen Kuchen verkaufen spült uns einen willkommenen Zustupf in die Vereinskasse.

26. November 2008: Der erste Betriebstag der neuen Saison! Gerade rechtzeitig haben wir es geschafft den Skilift aufzustellen. 

16. Oktober 2010: Der Tössthaler berichtet über unsere Generalversammlung.

29. September 2008: An der GV wird entschieden interessierten Kreisen die Möglichkeit einer Passivmitgliedschaft anzubieten. Passivmitglieder haben keine Fronarbeit zu leisten. Sie werden an die Generalversammlung eingeladen, haben aber kein Stimmrecht.

Saison 2007 / 2008

23. März 2008: Es ist zwar Ostern, aber es liegt viel Schnee. Am Skilift herrscht reges Treiben. Die Schule Schurten hat sich spontan entschlossen, ein Skirennen durchzuführen. Dieser Anlass bildet den Saisonabschluss.

Januar 2008: Die November-Euphorie ist einer grossen Enttäuschung gewichen. Seit November haben zu hohe Temperaturen und Regengüsse einen Winter verhindert. Der Lift konnte nur anfangs Januar für eine Woche in Betrieb genommen werden. 

17. November 2007: Der Winter ist schon hereingebrochen, der Skilift läuft bereits.

31. Juli 2007: Der Tössthaler berichtet über die Generalversammlung unseres Vereins. Zeitungsbericht

9. Juli 2007: Generalversammlung. Dank vielen Gönnern und Sponsoren, sowie der ehrenamtlichen Arbeit der Mitglieder kann eine positive Jahresrechnung präsentiert werden. Die Generalversammlung entscheidet daher, dass auf die nächste Saison hin ein neues Seil angeschafft wird. Zudem sind diverse Reparaturen am Pistenfahrzeug vorzunehmen. Zudem soll das Skilifthäuschen neu gestrichen werden.

Bilder Saison 200/2008

Saison 2006 / 2007

April 2007: Der Skilift wird abgebrochen, das Pistenfahrzeug eingewintert. Frau Holle hat es nicht gut mit uns gemeint. Lediglich während 6 Tagen konnten wir den Lift in Betrieb nehmen. Dank den vielen Optimisten, welche eine Saisonkarte gelöst haben, präsentiert sich trotz allem eine ausgeglichene Jahresrechnung.

29. Januar 2007: Und schon ist es wieder vorbei mit der weissen Pracht!

26. Januar 2007: Endlich fällt der erste brauchbare Schnee in dieser Saison. 

30. Oktober 2006: Am Herbstmarkt in Turbenthal verkaufen Vereinsmitglieder Lakritzstangen. Diese stellen symbolisch das Liftseil dar, welches mit den Einnahmen aus dem Verkauf ersetzt werden soll. Die Einnahmen betragen Fr. 1'264.- 

11. Oktober 2006: Die Thurgauer Zeitung berichtet in einem ausführlichen Beitrag über den Skilift Sitzberg und dessen Geschichte. 

25. September 2006: An der ausserordentlichen GV im Restaurant Sternen werden die Verträge und Reglemente welche von den Vorstandsmitgliedern ausgehandelt bzw. erarbeitet wurden allesamt gutgeheissen. 

12. September 2006: Der Tössthaler berichtet über unseren Verein. 

10. Juli 2006: Am 10. Juli 2006 fand im Restaurant Sternen in Sitzberg die Gründungsversammlung des Vereins Skilift Sitzberg statt. Mit 10 Aktivmitgliedern entschied man sich, nach Geldgebern zu suchen, die diese Idee unterstützen. Das Vorhaben gelang. Dank vielen grosszügigen Gönnern und Sponsoren konnte der Skilift inklusive Flutlichtanlage, das Pistenfahrzeug und das Skilifthäuschen der Familie Siegfried abgekauft werden. Der Kaufpreis konnte in 2 Raten im Abstand von 12 Monaten bezahlt und zudem dringend nötige und vorgeschriebene Erneuerungen getätigt werden. Silvia und Gody erlauben zudem, den Lift kostenlos auf ihrem Land, am gleichen Hang wie in den letzten 15 Jahren aufzustellen. Das benachbarte Restaurant Sternen stellt uns grosszügigerweise die Parkplätze zur Verfügung. Natürlich sind Skifahrer im Sternen herzlich willkommen und können sich bei einer Portion Pommes-Frites einer heissen Ovo oder einem Chrüterluz aufwärmen.

24. April 2006: Rund 10 Personen haben sich im Sternen eingefunden. Man ist sich einig, alles daran zu setzen, damit der Skilift weiter bestehen kann. Von der Genossenschaftsidee ist man abgekommen, der Verein Skilift Sitzberg soll gegründet werden. Es werden Gönner und Sponsoren gesucht.

27.März 2006: Ein paar Interessierte treffen sich. Thema ist der Godilift, der seinen Betrieb einstellen wird und die Möglichkeiten einer Uebernahme dieser "Institution". Es wird entschieden in alle Haushaltungen auf dem Pirg eine Einladung zu einem Treffen am 24. April 2006 zu versenden. Ein Lösungsansatz wäre eventuell eine Genossenschaft bei der man Anteilscheine zeichnen kann.